IFFF Internationales Frauenfilmfestival Dortmund

18.04.2018
Köln 24. – 29. April 2018 in Köln Odeon u. Altes Pfandhaus
Vom 24. bis 29. April findet in Köln die 35. Ausgabe des Internationalen Frauenfilmfestivals statt. An sechs Tagen sind rund 100 Filme im Internationalen Debüt-Spielfilmwettbewerb und im Nationalen Wettbewerb für Nachwuchs-Bildgestalterinnen sowie in den Sektionen Panorama, begehrt! – filmlust queer, Fokus: Über Deutschland und der Filmbildung zu sehen.

Festivalorte Köln – besonders im Severinsviertel:

Altes Pfandhaus mit Festival- und Pressezentrum, Schauspiel Köln – Außenspielstätte am Offenbachplatz / Britney, Filmforum im Museum Ludwig, Filmpalette, Kunsthochschule für
Medien Köln, Odeon Kino

Internationaler Debüt-Spielfilmwettbewerb für Regisseurinnen Im Internationalen Debüt-Spielfilmwettbewerb gehen insgesamt acht aktuelle Spielfilme ins Rennen um den Preis von 10.000 Euro, darunter drei Deutschlandpremieren. Die Erstlingswerke führen uns von Afrika über Europa nach Argentinien und Costa Rica. Sie erzählen mit einer großen Bandbreite an künstlerischen Handschriften Geschichten von familiärem Zusammenhalt, Fluchterfahrungen und Abschiednehmen sowie von den Herausforderungen eines selbstbestimmten glücklichen Lebens.
Für die Jury haben unsere Vorjahres-Preisträgerin, die französische Bildgestalterin und Regisseurin Muriel Coulin (VOIR DU PAYS), die ungarische Regisseurin Ildikó Enyedi (MEIN 20. JAHRHUNDERT, ON BODY AND SOUL) und die österreichische Schauspielerin Ursula Strauss ihre Teilnahme zugesagt.

BENZINE
Regie: Sarra Abidi · Tunesien 2017 · 87’ · Deutsche Erstaufführung
CON EL VIENTO // Facing the Wind
Regie: Meritxell Colell Aparicio · Spanien / Argentinien / Frankreich 2018 · 108’
DOPO LA GUERRA // After the War
Regie: Annarita Zambrano · Frankreich, Italien 2017 · 92’, Deutsche Erstaufführung
ESTIU 1993 // Summer 1993
Regie: Carla Simón · Spanien 2017 · 96’
HJÄRTAT // The Heart
Regie: Fanni Metelius · Schweden 2018 · 10O’ · Deutsche Erstaufführung
I AM NOT A WITCH
Regie: Rungano Nyoni · Großbritannien / Frankreich / Deutschland / Sambia 2017 · 93’
JIBRIL
Regie: Henrika Kull · Deutschland 2018 · 83’
MEDEA
Regie: Alexandra Latishev · Costa Rica / Chile / Argentinien 2017 · 76’

NEWS / VERANSTALTUNGEN

26.05.2019 Einladung an Alle zur Einweihung „GESCHICHTE ERLEVVE“
Vorstellung Interaktive SEVERINSVIERTEL App mit eingelassenen Bronzeplatten auf den Gehwegen | 02. Mai 2019
Großes Adventssingen
Auf dem Kirchplatz | 06. Dez 2018